Warum das Erlernen von HTML und CSS
im Berufsleben immer wichtiger wird


Ein redaktioneller Beitrag der Gastautorin Annette Heynert

Schulunterricht von Zuhause
(Quelle: pixabay.com)
In der heutigen Welt ist die Nutzung des Computers in der Berufswelt längst nicht mehr verhandelbar. Nahezu alles wird über PCs, Tablets oder Smartphones abgewickelt, sodass jeder Arbeitnehmer gerade mit Fähigkeiten in diesem Bereich bei einem Vorstellungsgespräch oder in seinem Lebenslauf auftrumpfen kann. Die beiden Auszeichnungssprachen HTML und CSS sind dabei von größter Wichtigkeit und sollten unbedingt gelernt werden, um für alle beruflichen Situationen besser aufgestellt zu sein.


Was sind HTML und CSS?

Hypertext Markup Language, oder kurz HTML, ist eine textbasierte Auszeichnungssprache, die von Webseiten genutzt wird. Sie dient dazu, die Inhalte einer Webseite mit Texten und Links so darzustellen, dass das gewünschte Aussehen erreicht werden kann. Mit HTML lassen sich alle möglichen Extras eines Textflusses, wie fett gedruckt, kursiv oder unterstrichen, darstellen und in ein Seitenkonzept einfügen. Das hat die Sprache zum meistgenutzten Tool von Menschen gemacht, die immer wieder neuen Content in Webseiten einfügen und damit für Aktualität sorgen. Cascading Style Sheets (CSS) dient einem ähnlichen Zweck. Hier geht es um die Darstellung von elektronischen Dokumenten. Zusammen mit HTML ist es eine der Kernsprachen des Internets. Neben der Gestaltung kann Formatierung vorgenommen werden. CSS wird stets weiterentwickelt, weshalb sie als "lebendiger Standard" bezeichnet wird. HTML und CSS zu lernen, ist eine sehr gute Entscheidung für jeden, der in seinem Berufsfeld mit der Betreuung von Webseiten zu tun hat.



Die Nutzung von HTML und CSS in verschiedenen Branchen

Da Webseiten nicht nur für Online Shops, sondern praktisch durch alle Branchen hindurch für jedes Geschäft heutzutage unerlässlich sind, steigt das Bedürfnis bei Unternehmer, Mitarbeiter zu haben, die zumindest grundlegende Kenntnisse in der Webseitengestaltung haben und sich nicht scheuen HTML bzw. CSS zu erlernen. Eine Webseitenerstellung beginnt stets mit Webdesignern und Grafikern, die sich zunächst mit der Gestaltung einer Webseite auseinandersetzen.

Content Creator wie Blogger oder Texter sollten sich mit den beiden Auszeichnungssprachen gut auskennen, da von ihnen erwartet wird, dass sie ihren Content online bekommen und ihn in der vorgegebenen Art und Weise präsentieren können. Hier müssen die meist als Freiberufler arbei-
tenden Kreativen oft selbst Hand anlegen und es schadet daher nichts, Grundkenntnisse in
den beiden "Programmiersprachen" zu besitzen. Eigentlich sind HTML und CSS keine klassischen Programmiersprachen, auch wenn sie oft als solche bezeichnet werden, denn anders als in Programmiersprachen und Script Sprachen wie z.B. PHP oder JavaScript gibt es im HTML keine Algorithmen, Schleifen oder Bedingungen. All das ermöglicht html nicht.

Unternehmen, selbst die ohne Online Shop, haben in der Regel eine Webseite, auf der sie den Kontakt ermöglichen oder auf Produkte und Neuigkeiten rund um das Unternehmen hinweisen. Diese Webseiten wollen sehr gut gestaltet werden und sollten eine Navigation einfach machen. Manchmal ist sogar der unternehmerische Erfolg davon abhängig. Diese Unternehmen suchen Mitarbeiter, für die HTML und CSS keine Fremdworte sind und die bei der aktiven Gestaltung der Webseite mithelfen. Sind die Kenntnisse nicht vorhanden, muss zumindest der Wille spürbar sein, HTML zu lernen oder noch CSS lernen zu wollen, um sich wichtige Grundlagen zu schaffen. Content Manager, SEO Experten und WebAnalysten sind weitere Berufe, die immer wieder mit dem Erstellen und Einrichten von Webseiten zu tun haben und auf die vorhandenen Programmiersprachen stoßen.



Wo liegt der Mehrwert?

Eine komplett selbst erstellte Webseite, auf HTML- und CSS-Kenntnissen beruhend, ist immer ein Alleinstellungsmerkmal, das einen besonders guten, professionellen Eindruck hinterlässt. Gerade die vorgefertigten Webseiten, die mit Hilfe von Templates von Wordpress, WIX oder Jimdo erstellt werden, vermitteln oft den Eindruck, dass hier eine einfache und billige Lösung gesucht wurde. Kunden springen mehr auf die eigenständigen Kreationen an, da hier eine gewisse Ehrlichkeit und Rechtschaffenheit in der Außenwirkung entsteht. Das ist schon mit recht einfachen Kenntnissen zu machen.



Simpel und leicht zu lernen

Die beiden textbasierte Auszeichnungssprachen HTML und CSS sind nicht wirklich schwierig zu lernen. Sie basieren auf sehr einfach aufgebauten Regeln, die jeder schon mit ein bisschen Übung aktiv anwenden kann. Jeder, der sich ein bisschen mit HTML und CSS beschäftigt, erkennt schnell, dass hier mit wenig Einsatz und Zeit bereits gute Fortschritte gemacht werden können. Ist das Grundverständnis erst einmal da, können Programmiersprachen wie PHP oder JavaScript erheblich leichter durchschaut werden. Die Basis dafür ist dann gelegt. Deshalb ist es so wichtig, die Kenntnisse der beiden Sprachen immer mit in den Lebenslauf aufzunehmen, da der potenzielle Arbeitgeber hier Möglichkeiten erkennt, die vielleicht ansonsten gar nicht aufgefallen wären.



HTML nicht nur als Webseiten-Entwicklungstool

HTML kann nicht nur für die Entwicklung von Webseiten genutzt werden. Es ist bei weitem kein einseitiges Tool. HTML5 hilft dabei Online-Inhalte für die mobilen Endgeräte an den Start zu bringen. So können Audios und Videos, Chats oder andere Elemente mühelos mobil genutzt werden. Fast alle interaktive Aktivitäten laufen inzwischen über HTML5. Auch viele Spiele im Onlinebereich nutzen als sogenannte ´HTML5 Spiele´ die ganze Bandbreite der Anwendung. HTML5 Games können auf dem PC oder auf einem mobilen Endgerät genutzt werden. Die Möglichkeiten von HTML5 werden beispielsweise auch von Online Casinos mit Bonus ohne Einzahlung genutzt, die ihre Online Spielautomaten für ihre Kunden, die über 18 Jahre alt sind, in Stellung bringen wollen.

Zahlreiche Angebote aus dem Bereich Gambling, auch Informationen über den 14 Euro Bonus ohne Einzahlung oder ein Willkommensbonus könnten ohne html5 nicht über die Webapp benutzt werden. Da viele Spieler das mobile Spielen bevorzugen, hat HTML5 diese Branche besonders stark nach vorne gebracht und die Spielerzahl noch einmal steigen lassen.



Fazit

HTML und CSS sind längst keine Besonderheiten mehr und sollten von allen Aktiven, die mit Webseitengestaltung zu tun haben, beherrscht werden. Es müssen keine Profikenntnisse sein, um bereits einen Unterschied zu einer vorgefertigten Webseite zu bewerkstelligen. Für Unternehmen sind die Kenntnisse von HTML und CSS ihrer Mitarbeiter Schlüsselkompetenzen für die Zukunft und werden oftmals gefördert. Hier kann sich jeder einen Gefallen in seinem eigenen Lebenslauf tun, wenn er diese Kenntnisse mit in das Portfolio aufnehmen kann.

Hinweis: Dies ist ein Artikel der Gastautorin Annette H. der vom Schul- und Studienportal leicht abgeändert wurde.
Ein herzliches Dankeschön an die Autorin. Für den Inhalt des Artikels ist ausschließlich die Gastautorin veranwortlich.

Linkverweise:
Das Schul- und Studienportal haftet bei Verweisen (so genannten Links) auf fremde Internet-Seiten nicht für
deren Inhalte und Funktion. Urheberrecht und Kontrolle unterliegen deren Autoren. Das Schul- und Studienportal
hat keinerlei Einfluss auf deren Inhalte. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere
für Schäden,die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcher Inhalte entstehen, haftet allein der Anbieter der
Seite(n), auf die verwiesen wurde.



© www.schule-studium.de

-> Unterrichtsmaterial (Sek.)

-> Lehrer Arbeitsblätter

-> Abi Lernhilfen
Die Verlagsplattform für Schule, Beruf und Studium
Unterrichtsmaterialien, Lernhilfen, Interpretationen, Lektüren
Surftipp: Besuchen Sie doch auch folgende Webseiten:


Abitur Lernhilfen : abi-lernhilfen.com
Englisch Arbeitsblätter

: englisch-unterrichtsmaterialien.de